Gästebuch







Bitte geben Sie den Text aus dem nachfolgenden Bild ein. *
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Nachricht 36-40 von 52.
01-08-2013 10:48
Sophia Vietor (Hamburg )
Meine erste Bekanntschaft mit James Krüss habe ich gemacht, als mir Tilla Kellner das Lesebuch: "Heimat Südwest", schenkte, das viele Texte von ihm über Südwestafrika enthält. Tilla Kellner war eine Freundin meiner Eltern und arbeitete als Deutschlehrerin an einer Schule in Afrika.Sie hatte das Buch herausgegeben und kannte James Krüss persönlich.
Noch ein Hinweis auf einen kleinen, aber irreführenden Tippfehler auf Ihrer Seite über das Museum: Statt "Judendbibliothek" muss es "Jugendbibliothek" heißen, denn sonst rätselt der Leser herum, wieso die Werke von James Krüss im Turm einer jüdischen Bibliothek aufbewahrt werden.
Am Wochenende werde ich mir das Krüss-Museum in der Hummerbude auf Helgoland ansehen, darauf freue ich mich schon...
Sophia Vietor
15-03-2013 17:29
Thea S (München )
Ich bin Grundschullehramtstudentin und ein großer Fan von James Krüss.

Ich behandle gerade in einer dritten Klasse "Das Feuer" von James Krüss. Wir sind allesamt begeister wie er es schafft, das Feurer nur mit Worten in unser Klassenzimmer zu bringen.

Danke auch für die tolle Seite. Hat mir beim Vorbereiten sehr geholfen.

Lieben Gruß
Thea
01-02-2013 16:35
Gabriele W (Bremen )
Kann man den Brief, den Astrid Lindgren an James Krüss irgendwo lesen?

Ich liebe James Krüss; er hat mir meine schwere Kindheit erträglich gemacht. Durch ihn war ich sehr glücklich.

Schön, dass Sie diese Seite ins Leben gerufen haben; ich werde ab und zu mal herein schauen!

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele W
14-01-2013 19:35
Andreas & Andy Jacobs (Halle (Saale) )
Mein Sohn und ich sind auf Ihrer Internetseite gelandet, weil er gerade das Buch "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" in der Schule behandelt (was auch bereits ich zu DDR-Zeiten in der Schule hatte) ...
Nun hat er die Aufgabe, herauszufinden, ob das Buch ein "TOP oder FLOP war/ist".
Bisher haben wir nicht viel gefunden, bzw. gar nichts. Offensichtlicher war wohl das Buch "Mein Urgroßvater und ich" erfolgreicher (zuwindest an Auszeichnungen)? Jedoch das Buch über Timm Thaler hatten ich schon zu meiner Kindheit in der Schule, und nun mein Sohn auch noch immer ... ich vermute mal, dass das Buch über Timm Thaler in Ostdeutschland erfolgreicher war/ist ...?
Und in Westdeutschland war/ist vielleicht erfolgreicher das Buch "Mein Urgroßvater und ich"?
14-01-2013 19:34
Andreas & Andy Jacobs (Halle (Saale) )
Werte Erbengemeinschaft,

wie ich dem Gästebuch entnehmen kann, wurde auch ins Esperanto übersetzt ... diese Angabe fehlt noch im Bereich "Übersetzung seiner Werke in folgende Sprachen:" ... diese Angabe (Esperanto), gehört ergänzt ...